Ergebnisse 1 – 12 von 182 werden angezeigt

-20%

Lieferzeit 3 - 5 Tage

-26%

Lieferzeit 3 - 5 Tage

-20%

Lieferzeit 3 - 5 Tage

-28%

Lieferzeit 3 - 5 Tage

-20%

Lieferzeit 3 - 5 Tage

-20%

Lieferzeit 3 - 5 Tage

-26%

Lieferzeit 3 - 5 Tage

-20%

Lieferzeit 3 - 5 Tage

-20%

Lieferzeit 3 - 5 Tage

-32%

Lieferzeit 3 - 5 Tage

-20%

Lieferzeit 3 - 5 Tage

-28%

Haut & Gesichtspflege

Anti-Aging Serum Fermete Orlane

194,50  140,00 

Lieferzeit 3 - 5 Tage

Antiaging Seren ins Gesichtspflegeprogramm aufnehmen – Was sind die Vorteile?

Sind Gesichtsseren nötig oder nicht? Laut Experten vernachlässigt jeder seine Haut, der kein Serum verwendet. Ein Serum ist eine hoch konzentrierte und intensive Pflege fürs Gesicht, die nach der Reinigung und vor der Tages- bzw. Nachtcreme aufgetragen werden kann. Es enthält ähnliche Inhaltsstoffe wie Pflegen für Tag und Nacht – wie zum Beispiel Vitamine, Q10 oder Hyaluronsäure. Sie sind jedoch speziell formuliert und konzentriert. Je nach Produkt und Hersteller haben Seren eine gelartige oder wässrige und leichte Textur.

Eine beliebte Variante ist das Anti Aging Serum, das auf die Bedürfnisse einer reifen Haut abgestimmt ist. Top Marken wie L’occitane, Jeanne Piaubert, Shiseido und Juvena versprechen eine intensive Feuchtigkeitsspende und das Entgegenwirken erster Zeichen der Hautveränderung und -alterung. Auch spezielle Seren oder Konzentrate gegen Pigmentflecken haben bei einer regelmäßigen Anwendung einen einen hauttonkorrigierenden Effekt.

Wie wirkt ein Anti Aging Serum und wer sollte es verwenden?

Ein Antiaging Gesichtsserum kann die Hautalterung mit Ferulasäure. Retinol, Glykolsäure und Peptiden hinauszögern. Durch die leichte Konsistenz zieht das Serum tief und besonders schnell in die Haut ein. Die enthaltenen Pflegemoleküle sind gleichzeitig besonders klein und werden noch besser aufgenommen als die aus einer Creme. Das macht das Serum ideal, um spezifische Hautprobleme wie Falten und Pigmentflecken zu adressieren.

Antiaging Seren enthalten die höchste Dosis an Inhaltsstoffen für viele Hautprobleme, insbesondere für eine zu schnelle Hautalterung. Als zusätzliche Pflege können Seren gegen Müdigkeit, Unreinheiten und Pigmentflecken im Gesicht verwendet werden.

Im Gegensatz zu Cremes einiger Hersteller enthalten Gesichtsseren in der Regel keinerlei rückfettenden Substanzen und somit auch keine Inhaltsstoffe, die es Pflegemolekülen erschweren, tief in die Haut einzudringen.

Ein zusätzlicher Hinweis: Ein Anti Aging Serum ist nicht als Ersatz für Cremes gedacht – es soll vielmehr die Tages- bzw. Nachtpflege ergänzen. Denn insbesondere trockene Haut benötigt die rückfettenden Inhaltsstoffe aus Cremes, um gesund und schön zu bleiben. Eine Ausnahme sind sehr ölige Hauttypen: Hier können Antiaging Seren die Creme ersetzen, da die Haut bereits ausreichend eigene Fette produziert.

Wie wird das Anti Aging Serum in die Hautpflegeroutine eingebracht?

Gesichtsseren werden immer vor der Creme aufgetragen. Der Grund: Eine dicke Cremeschicht hindert die leichte Konsistenz des Serums in die Haut einzuziehen. Das Produkt wird dadurch vollkommen wirkungslos. Wenn das Serum hingegen vor der Creme auftragen wird, können dessen aktive Inhaltsstoffe die Performance der darauffolgenden Pflegeprodukte zusätzlich verstärken.

Weil Antiaging Seren hoch konzentriert sind, reichen bereits wenige Tropfen aus, um das Gesicht und den Hals zu pflegen. Hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  • Das Gesicht wie gewohnt reinigen und die Haut vollständig abtrocknen.
  • Je einen Tropfen Serum auf beide Wangen, Stirn, Hals und Dekolleté geben.
  • Das Gesichtsserum mit kreisenden Bewegungen in die Haut einmassieren.
  • Anschließend die gewohnte Tages- oder Nachtcreme auftragen.

Wie oft das Anti Aging Serum aufgetragen wird, ist von Produkt zu Produkt unterschiedlich. Es ist daher ratsam, vor der Anwendung ein Auge auf die Empfehlungen des Herstellers auf der Verpackung zu werfen. Einmal am Tag ist jedoch in den meisten Fällen eine gute Grundlage.

Produkte mit aktiven Anti-Age-Wirkstoffen wie zum Beispiel AHA- und BHA-Säuren sowie Retinol sollten ausschließlich vor dem Schlafengehen auftragen werden. Der Grund: Die Inhaltsstoffe wirken der Alterung zwar nachweislich entgegen, machen die Haut allerdings lichtempfindlich. Aus diesem Grund empfehlen die meisten Hersteller auch am Tag nach der Anwendung immer eine Creme mit Lichtschutzfaktor zu verwenden – und zwar in einem Zeitraum von mindestens 14 Tagen.